SV Spitzkick-Eiskaffee 1923

Grill- und Spielnachmittag

Am ersten Septemberwochenende lud die Abteilung Hobbyfußball des Turnverein Ebersteinburg die im Ort beheimateten Flüchtlingskinder und -jugendlichen, deren Familien und alle anderen Kindern, die sich seit Anfang des Jahres immer mittwochs zum Sport treffen, auf den Sportplatz zu einem gemeinsamen Grill- und Spielnachmittag ein. Die Einladung wurde gerne angenommen und es kamen etwa 30 Besucher sowie zahlreiche Helfer zusammen. Die Familien haben vorab Gerichte aus ihrem Heimatland zubereitet und dann mitgebracht, um alle für den anstehenden, sportlichen Nachmittag zu stärken. Das „kulinarische Neuland“ fand bei allen Beteiligten großen Zuspruch.

Ein weiteres Highlight war die Übergabe der neuen Trikots an die Kinder, die großzügig gespendet wurden. Der Spender möchte nicht genannt werden – wir möchte ihm aber an dieser Stelle nochmals herzlich danken.

Frisch gestärkt und neu eingekleidet konnte der sportliche Teil beginnen: Neben Fußball wurde in den Pausen, die auf Grund der konditionellen Schwächen der Helfer des Öfteren notwendig waren, auch viel Tischtennis gespielt. Nach den vielfach bewältigten, sportlichen Herausforderungen stellte sich bei allen Beteiligten wieder Hunger ein. Abschießend wurde daher gemeinsam gegrillt und man hat den Tag Revue passieren lassen. Sowohl die Kinder als auch deren Familien – aber natürlich auch die Helfer – waren begeistert und hatten viel Spaß.

 

Ein besonderer Dank gilt allen Beteiligten, die diesen Tag zu einem absoluten Erfolg gemacht haben.

Alle Kinder zwischen 10 und 16 Jahren, die auch Lust auf Fußball, Handball und vieles mehr bekommen haben, sind herzlich eingeladen mittwochs zwischen 17:30 Uhr und 19:00 Uhr in die Sporthalle Ebersteinburg zu kommen.

 

Jahresrückblick - Mitgliederversammlung 2016

Zu Beginn des zweiten Halbjahres 2015 stand für den Bereich Hobby-Fußball zunächst das heimische Sportfest auf dem Programm. Dabei ging es nicht nur um die sportliche Herausforderung beim 9- Meter-Turnier, sondern insbesondere auch um das erste Mitwirken hinter den Kulissen. Obwohl der sportliche Start etwas holprig war, zogen wir als Gruppensieger in das Halbfinale und anschließend nach einem spannenden Duell in das Finale ein. Dieses konnten wir mit einer deutlich besseren Leistung klar für uns entscheiden und somit das 9-Meter-Turnier gewinnen.

Nur eine Woche nach dem eigenen Sportfest fand das alljährliche Hobbyturnier in Haueneberstein statt. Nach einem 4. und 2. Platz in den Vorjahren war das Ziel dieses Mal der Turniersieg. Mit entsprechendem Ehrgeiz und einem gut aufgestellten Team gingen wir – wieder einmal als eine der wenigen, wirklichen Hobbymannschaften – in das Turnier, erwischten allerdings auch hier einen denkbar schlechten Start. Obwohl wir früh in Führung gingen, verloren wir das Auftaktspielt 2:4. Angestachelt durch die Niederlage wurden die folgenden Vorrundenspiele souverän mit 5:0, 2:0 und 4:0 gewonnen. Leider sah das Spielsystem kein Halbfinale vor und unsere Auftaktgegner leistete sich keine Schwächen. Der Einzug ins Finale war daher nicht mehr möglich und wir mussten uns mit dem Spiel um Platz 3 begnügen. In diesem konnten wir unsere drückende Überlegenheit lange Zeit nicht in ein Tor verwandeln und hatten zwischenzeitlich selbst Glück, nicht in Rückstand zu geraten. Letztendlich fiel dann allerdings kurz vor Schluss der erlösende Treffer und wir konnten das Turnier mit einem versöhnlichen, dritten Platz beenden.

2016 ist – zumindest inoffiziell – das 5. Abteilungsjahr. Rückwirkend betrachtet hat sich die Zusammensetzung der Gruppe über die Zeit deutlich geändert und tut dies auch aktuell noch. Trotzdem bleibt auch weiterhin ein harter Kern bestehen, der die wöchentliche Konstanz bewahrt und somit auch zukünftig das Bestehen der Abteilung sicherstellt. 

Der größte Erfolg der vergangenen Monate ist jedoch nicht der Gewinn des 9-Meter-Turniers oder das gute Abschneiden in Haueneberstein, sondern unser seit Februar 2016 bestehendes Engagement beim Sport mit den nun in Ebersteinburg beheimateten Flüchtlingskindern. Auf eine Initiative von Yvonne Schley hin kam die Idee auf, den Kindern und Jugendlichen neben dem Schulsport und Kinderturnen auch Ballsport anzubieten. Nach der Klärung der organisatorischen Rahmenbedingungen haben sich Dennis Dischler und Leon Martin bereit erklärt, die Rolle der ehrenamtlichen Betreuer zu übernehmen. Das Kennenlernen und die ersten Termine waren sehr positiv, fanden zunächst aber in einem geschlossenen Rahmen statt. Doch nicht der Sport alleine ist der Weg zu Integration, sondern der Kontakt zu anderen, ebenfalls sportbegeisterten Kindern und Jugendlichen. Daher steht das Angebot ab kommender Woche allen Interessierten zwischen 10 und 16 Jahren offen. Gespielt wird was Spaß macht – Fußball, Handball, Völkerball und vieles mehr. Ich möchte mich an dieser Stelle bei Josef und Wolfgang für die schnelle Unterstützung bei der Organisation sowie Dennis und Leon für ihr Engagement als Betreuer bedanken. 

Abschließend will ich auch dieses Jahr wieder alle angehenden oder gefallenen Weltstars dazu einladen sich uns freitags zwischen 18:30 und 20:00 Uhr auf oder neben dem Platz anzuschließen. Bei uns sind nicht nur alle willkommen, sondern werden auch nach dem Sport unabhängig von der erbrachten Leistung mit kühlen Erfrischungsgetränken versorgt. 

 

Rückblick 2015

Der Rückblick auf das Abteilungsjahr 2015 fällt sehr positiv aus und der Bereich Hobby-Fußball konnte sich sowohl sportlich als auch im TVE-Vereinsleben etablieren.

Dabei bekamen wir im Rahmen der TVE Mitgliederversammlung nicht nur die Chance uns zum ersten Mal einem breiteren Publikum zu präsentieren, sondern konnten uns auch aktiv in die Organisation, Gestaltung und Durchführung des Sportfestes einbringen. Mit dem Sieg beim 9-Meter-Turnier stellte das Sportfest auch sportlich eines der Highlights des Jahres 2015 dar. Außerdem konnte beim alljährlichen Hobbyturnier in Haueneberstein mit einer Bilanz von vier Siegen aus fünf Spielen und einem Verhältnis von 14:4 Toren ein guter dritter Platz erreicht werden.

 

Im kommenden Jahr wollen wir unseren Weg weitergehen, die sportlichen Erfolge wiederholen und uns weiter im Gesamtverein einbringen. Bis dahin wünschen wir allen schöne Feiertage und ein sportliches neues Jahr.

 

Rückblick & Ausblick 2015

2014 war ein besonderes Jahr für den Bereich Hobby-Fußball: Mitte des Jahres hatten wir uns entschlossen dem Vorstand vorzuschlagen eine eigene Abteilung zu gründen. Bei der Hauptversammlung im November wurde diesem Vorschlag dann mit nur einer Enthaltung und ohne Gegenstimme zugestimmt. 

Für den ersten offiziellen Bericht möchten wir aber ein wenig weiter als nur bis zum November des vergangenen Jahres zurückgehen, denn die eigentliche Geschichte begann schon 2011. In der Vorbereitung auf die neue Handball-Saison hatte man sich entschieden sich freitags mehr oder weniger unverbindlich zum Fußball in Ebersteinburg zu treffen. Dieser recht kleine Kreis erweiterte sich schnell um einige ehemalige Handballer, Freunde und Bekannte. Zu Beginn des Jahres 2012 war der Anteil letzterer so groß, dass die eigentliche – offiziell auch weiter bestehende – Verbindung zum Handball nur noch erahnt werden konnte. Es entstand eine stetig wachsende Gruppe an Hobby-Fußballern, deren Zusammensetzung sich zwar nach wie vor häufig änderte, die aber im Kern seitdem besteht. Im Jahr 2012 konnten wir uns allerdings nicht nur als Gruppe etablieren, sondern beim 9-Meter-Schießen im Rahmen des TVE-Sportfestes auch den ersten sportlichen Erfolg verzeichnen. Zu diesem Anlass gaben wir uns den Namen, der zunächst aus einer Menge wirrer Vorschläge entstand, aber heute sowohl auf unseren Trikots als auch auf unseren Pullovern zu finden ist: SV Spitzkick-Eiskaffee 1923. Dieser Name sorgt nicht nur regelmäßig für ein relativ großes Maß an Verwunderung, sondern zeigt auch deutlich, dass für uns nach wie vor der Spaß im Vordergrund steht. Neben Spaß fehlt es aber für gewöhnlich auch nicht an Ehrgeiz und so stand für 2013 mit dem Hobbyturnier in Haueneberstein die erste große sportliche Herausforderung auf dem Plan. Als eine der wenigen wirklichen Hobbymannschaften hatten wir zunächst einige Schwierigkeiten, konnten uns dann jedoch mit dem Glück des Tüchtigen bis ins Halbfinale vorkämpfen. Hier wurde unser Weg ins Finale allerdings recht deutlich gestoppt und letztendlich mussten wir uns mit einem sehr erfreulichen 4. Platz zufrieden geben. Auch ansonsten lief es gut: Die Beteiligung war sowohl im Sommer auf dem Sportplatz als auch im Winter in der Halle ungebrochen hoch. Intern organisierten wir uns zunehmend klarer und verteilten die anstehenden Aufgaben auf mehrere Schultern. Außerdem konnten endlich die lang ersehnten Trikots bestellt werden, die allerdings erst im Sommer 2014 zum ersten Mal offiziell zum Einsatz kamen, da wieder das Hobbyturnier in Haueneberstein anstand. Wir hatten uns viel vorgenommen und starteten hoch motiviert in das Turnier. Die Vorrunde war kein Problem und wir zogen mit drei Siegen aus drei Spielen und 9:1 Toren in das Halbfinale ein. Aus einer souveränen Abwehr heraus sicherten wir uns mit einem 3:0-Erfolg den Einzug ins Finale und bekamen dort die Chance auf eine Revanche gegen unseren Halbfinal-Gegner aus dem Vorjahr. Leider konnten wir unsere frühe 1:0-Führung nicht über die Zeit retten, kassierten den späten Ausgleich und verloren das anschließende 9-Meter-Schießen recht deutlich. Nichtsdestotrotz konnten wir das Turnier mit einem sehr guten 2. Platz beenden und feierten diesen Erfolg entsprechend.

Für das Jahr 2015 haben wir uns sportlich – aber auch neben dem Platz – erneut viel vorgenommen. Dazu gehört insbesondere die Mitgestaltung des diesjährigen Sportfestes am 11. Juli vor und hinter den Kulissen. Unser Ziel ist es den Bereich Hobby-Fußball im Vereinsleben zu etablieren und die Anzahl an Hobbyfußballern weiter zu erhöhen. Eine Woche nach unserem eigenen Sportfest findet am 17. Juli wieder das Hobbyturnier in Haueneberstein statt. Hier gibt es nach den guten Leistungen der Vorjahre nur ein Ziel: Turniersieg!

Abschließend möchten wir alle Ballzauberer, Hobby-Ronaldos und Fußballtheoretiker mit mehr oder weniger Zeit, regelmäßiger oder unregelmäßiger Motivation, großem oder kleinen Interesse, viel oder wenig Talent, alt oder jung dazu einladen sich uns freitags zwischen 18:30 Uhr und 20:00 Uhr auf oder neben dem Platz anzuschließen. Wir haben bisher noch für jeden die richtige Position gefunden und für kühle Erfrischungsgetränke nach dem Sport ist stets gesorgt!

 

Intern und bei Turnieren ist die Abteilung Hobby-Fußball unter dem Namen
SV Spitzkick-Eiskaffee 1923 bekannt.

Der Name spiegelt dabei nicht nur eine lange Tradition, sondern inbesondere auch den Spaß wieder, der bei der Mannschaft und beim wöchentlichen Spiel im Mittelpunkt steht.

 

Spielzeiten:
jeden Freitag, 18:30 - 20:00 Uhr
Sporthalle KuG Ebersteinburg

 

Ansprechpartner:
Stephan Kraft
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!